Speziallösungen für KMU

Technische Risiken

  • Warenkredit-Versicherung

Die Warenkreditversicherung ist eine von vielen Firmen unterschätzte Absicherung und unserer Meinung nach auch ein unerläßliches Instrument im Zahlungswesen. So werden Gebäude z.B.: gegen Feuer oder Sturmschäden versichert, der Firmenfuhrpark umfasst auch eine Kasko-Versicherung usw. aber wer versichert Ihre erbrachten Leistungen in Form der erstellten Rechnung? Konkret gefragt, wie sichern Sie sich gegen Forderungsausfällen ab?

Der Leistungsumfang der Versicherung umfasst die Absicherung von Forderungsausfällen aus Warenlieferungen, Werk- oder Dienstleistungen bei Zahlungsverzug oder Zahlungsunfähigkeit des Auftraggebers.
 

  • Garantie-Versicherung

Die Garantie-Versicherung ist das Pendant zum Avalkredit.

Leider hat die Garantieversicherung noch nicht jene Marktdurchdrungenheit wie der Avalkredit. Denn sie besitzt einen großen Vorteil. Die Garantie-Versicherung belastet nicht Ihre Kreditlinie und somit auch nicht Ihren finanziellen Spielraum. Der Versicherer übernimmt als Garant die Haftung für eine Verbindlichkeit Ihrerseits gegenüber einem Dritten.

Je nach Bedarf ist die Garantieversicherung als  Deckungsrücklass, Haftrücklass, Gewährleistung oder Vertragserfüllung verwendbar.

  • Technische Versicherungen

Mittels der o.a. Versicherung können Baugeräte, Maschinen, Forstmaschinen als auch landwirstschaftliche Maschinen wie Erntemaschinen oder Mähdrescher etc. versichert werden.

Die Versicherung kann quasi als Kasko-Versicherung angesehen werden und umfasst Schäden je nach Anbieter wie unvorhergesehene eintretende Sachschäden, durch z. B. Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit, Böswilligkeit, Material- oder Ausführungsfehler, Über- oder Unterdruck etc. oder Naturgewalten, Brand uvm.

Egal ob im Handwerksbetrieb, im Industriebetrieb oder in der Landwirtschaft, ein Ausfall der benötigten Maschine durch Beschädigung, Totalausfall, Diebstahl etc. kann große Auswirkungen, sprich finanzielle Belastungen, mit sich bringen.

  • Waren-Transportversicherung

Die Transportversicherung ist vermutlich die älteste Versicherungssparte der Welt.

Gemäß Definition handelt es sich bei der Transportversicherung um eine Schadenversicherung, welche mit einem Transportmittel, mit transportierten Gegenständen oder einer Reise in Verbindung steht und in der Regel eine Vielzahl von Gefahren deckt, die während der Dauer der Bewegung, der Bewegungsbereitschaft oder der Aufbewahrung vorhanden sind.

Im Rahmen der Waren-Transportversicherung werden Güter „aller Art“ zu Land, zu Wasser und in der Luft versichert.

  • Maschinenbruch- bzw. Maschinenbruch-Betriebsunterbrechungs-Versicherung

Für viele Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe sind die Produktionsmaschinen, welche die Fertigung und Herstellung der Produkte übernehmen, Existenzgrundlage und Hauptkapital. Speziell, wenn es sich um Einzelanfertigungen handelt. Diese kosten Geld, manchmal auch sehr viel Geld.

In der Regel deckt die Versicherung die Schadensfälle an den eigenen Maschinen ab. D.h., sie bietet Versicherungsschutz für „technische Gefahren“ wie Material-, Konstruktions- und Herstellungsfehler, aber auch für Schäden, die durch Bedienungsfehler, Betriebsunfälle oder Böswilligkeit an den versicherten Maschinen entstehen.

Die Maschinenbruch-Betriebsunterbrechungs-Versicherung ersetzt den dadurch entstandenen Ertragsausfall.